Holz aus der Region für alle Anforderungen
     
Fichte
Weiches, leichtes und ziemlich elastisches Holz bei mittlerer Biegefestigkeit. Verwendung für Bretter, Balken und Bohlen in Hoch- und Tiefbau, in der Tischlerei und Zimmerei.
Tanne
Weiches, leichtes, lang- und geradfasriges Holz. Verwendung wie Fichtenholz, insbesondere aber als Bauholz; im Wasser- und Erdbau wird es der Fichte vorgezogen. Aufgrund der guten Spaltbarkeit wird es auch für Dachschindeln eingesetzt.
 
  Weißkiefer
Holz ist schwerer und härter als Fichte und Tanne, mit hoher Biegefestigkeit.
Verwendung als Bauholz im Hoch- und Tiefbau.
  Lärche
Hartes, sehr elastisches und gut zu bearbeitendes Holz.
Verwendung dort, wo hinsichtlich Festigkeit, Härte und Dauerhaftigkeit die größten Anforderungen gestellt werden: z.B. Dachstuhl, Fassade.
 
Weitere Holzarten auf Anfrage.
Verarbeitung und Sortiment